news — Januar 13, 2018 at 4:00 am

Das Jahr 2017 war ein goldenes Jahr für italienischen Schmuck




Am Vorabend von VicenzaOro fotografiert das IEG-Observatorium für Gold und Schmuck die Situation: Umsatzsteigerung. Und zwischen Valenza, Arezzo und Vicenza gewinnt… ♦ ︎
Countdown bis VicenzaOro Januar (19-24 Januar). Während das klassische Messe-Modell in vollem Wandel begriffen ist, wie es die ursprüngliche Straße von Fiera Vicenza gezeigt hat, sind die Unsicherheiten immer noch viele. Was wird das VicenzaOro-Ergebnis wirklich sein? Die Erwartungen sind positiv, auch weil nach ein paar schwierigen Jahren für die Schmuckwelt aufgrund der Wirtschaftskrise gute Daten über Konsum- und Ausgabentrends selbst die Goldschmiedeunternehmen zum Lächeln bringen können.
Die Daten, die von der Beobachtungsstelle für den Gold- und Schmucksektor der italienischen Ausstellungsgruppe (die Gruppe, die VicenzaOro organisiert) veröffentlicht haben, deuten auf einen Anstieg der Produktion und des Umsatzes in den ersten neun Monaten 2017 hin. Der durchschnittliche Index des Gesamtumsatzes des Sektors, präzisiert die Analyse der Beobachtungsstelle, die in den drei Quartalen des vergangenen Jahres gegenüber dem gleichen Zeitraum 2016 um 6,2%, auf nationaler Ebene um 2% und bei Auslandsumsätzen um 8,2% gestiegen ist. Noch besser: Für die Produktion stieg der durchschnittliche Index im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13%.
Der Export fliegt
In absoluten Zahlen ausgedrückt, belief sich der Export von Gold und Schmuck in Italien im September 2017 auf 5,2 Milliarden Euro (5,176 Milliarden Euro), was einem Wert von + 13% entspricht, wenn man bedenkt, dass der Goldpreis im Wesentlichen dem von 2016 entspricht erklärt durch den Neustart des Verbrauchs in Indien, Russland und den USA. Insbesondere die letzten beiden sind sehr wichtig für Made in Italy Schmuck, der in dieses Szenario mit interessanten Zinsen passt, besonders in Bezug auf den US-Markt. In den USA stieg die Nachfrage nach Schmuck und Bijoux in Italien in den ersten neun Monaten 2017 um 21%. Im Gegensatz zum globalen Trend ist es auch für Europa in Ordnung. In Frankreich stiegen die italienischen Schmuck- und Schmuckexporte in den ersten neun Monaten um 44%, in Deutschland um 14% und in Spanien um 22%. In Italien melden italienische Juwelen einen Umsatzanstieg von mehr als 12%.
Die Beobachtungsstelle hat auch die verschiedenen Geschäftsbereiche zwischen den Schmuckpolen quantifiziert. Alessandria (Valenza) verzeichnete in den ersten neun Monaten 2017 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro, Arezzo einen Export von 1,4 Milliarden, Vicenza und Umgebung rund 1 Milliarde Euro.





Garavelli, progettazione Cad

Garavelli, progettazione Cad


Laboratorio Garavelli, la scelta delle pietre

Laboratorio Garavelli, la scelta delle pietre


Garavelli, prime fasi di lavorazione

Garavelli, prime fasi di lavorazione

Garavelli, lavorazione di un orecchino

Garavelli, lavorazione di un orecchino

Garavelli, gioiello terminato

Garavelli, gioiello terminato

L'ingresso a VicenzaOro January 2017

L’ingresso a VicenzaOro January 2017







Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*