Joséphine, anello Tiara in oro rosa, con pavé di diamanti, una rubellite a forma di pera e un diamante taglio princesse

Chaumet Mit Josephine auf den Kopf

Die Diademe sind zurück in der Art, aber für Chaumet haben die ganze Zeit, so dass bis 230 Jahren die Firma 1780 von Marie-Etienne Nitot gegründet, erstellt Josephine, eine Linie, inspiriert von dem Diadem für die Ehefrau von Napoleon Bonaparte gemacht zu feiern, die erste wirklich wichtigen Kunden des Goldschmieds, dass dank der Kaiserin der Französisch wurde in ganz Europa sehr berühmt. Vor fünf Jahren startete Chaumet die ersten Verlobungsringe in Platin, mit einem vollen und Pavé-Diamanten-Band, und zwei Seitenbänder, die ein Diamant-cut Birne Einstellung auf den Kopf mit dem Punkt genau in der Mitte des unten Stein positioniert unterstützen. Eine vollkommen symmetrische Design mit einem Vintage-Touch, aber streng, die mit der Zeit wurde mit neuen Details, Farben und Metallen angereichert. Zusätzlich zu den Bandelemente, immer voll gepflastert (eine durchbrochene Motiv, damit Licht vollständig durch die Steine ​​durchdringen), enthält die Schmuck-Linie auch die intensiven Farben des gelben Diamanten, Rubine, Smaragde und blau, rosa und lila Saphire unbeheizten in Platin-Einstellung (was vor allem für diejenigen rosa ziemlich selten ist), die dunkelgrünen Turmalin und Raspberry Rubellite in Rotgold gesetzt. Und Aigrette Muster für dünne Armbänder, Ringe und zwei Diademe. In fast allen Stücken, jedoch ist der Protagonist ein Juwel birnenförmig, in genau das Gegenteil von dem traditionellen Solitär mit Steinen der gleichen Form montiert, mit Abmessungen im Bereich von 0,40 Karat bis 1 Karat und für die wertvollsten Stücke sind get bis 2 Karat. Kurz gesagt, können Sie die Tiara nicht nur auf die Haare, sondern auch auf die Finger zu tragen. Lavinia Andorno

Joséphine, anelli Tiara in platino, diamanti taglio brillante, da sinistra a destra con diamante giallo, rubino, zaffiro blu, rosa, viola non trattati e smeraldo a forma di pera di circa 1 carato
Joséphine, anelli Tiara in platino, diamanti taglio brillante, da sinistra a destra con diamante giallo, rubino, zaffiro blu, rosa, viola non trattati e smeraldo a forma di pera di circa 1 carato
Joséphine, anello Tiara in platino, con diamanti taglio brillante e zaffiro rosa non riscaldato a forma di pera di circa 1 carato
Joséphine, anello Tiara in platino, con diamanti taglio brillante e zaffiro rosa non riscaldato a forma di pera di circa 1 carato
Joséphine, anello Tiara in platino, con diamanti taglio brillante e princess, e smeraldo a forma di pera circa 2 carati
Joséphine, anello Tiara in platino, con diamanti taglio brillante e princess, e smeraldo a forma di pera circa 2 carati
Joséphine, anello Tiara in platino, con pavé e montatura a binario di diamanti taglio brillante e zaffiro pera non riscaldato
Joséphine, anello Tiara in platino, con pavé e montatura a binario di diamanti taglio brillante e zaffiro pera non riscaldato
Joséphine, bracciale in oro bianco con diamanti taglio brillante e zaffiro blu non riscaldato a forma di pera di circa 1 carato
Joséphine, bracciale in oro bianco con diamanti taglio brillante e zaffiro blu non riscaldato a forma di pera di circa 1 carato
Joséphine, bracciale in oro bianco, con diamanti taglio brillante e zaffiro rosa non riscaldato a forma di pera di circa 1carato
Joséphine, bracciale in oro bianco, con diamanti taglio brillante e zaffiro rosa non riscaldato a forma di pera di circa 1carato
Joséphine, bracciale Aigrette in oro rosa con diamanti taglio brillante
Joséphine, bracciale Aigrette in oro rosa con diamanti taglio brillante
Joséphine, anello Aigrette Tiara in oro rosa, con pavé di diamanti
Joséphine, anello Aigrette Tiara in oro rosa, con pavé di diamanti
Joséphine, anello Tiara in oro rosa, con pavé di diamanti, una rubellite a forma di pera e un diamante taglio princesse
Joséphine, anello Tiara in oro rosa, con pavé di diamanti, una rubellite a forma di pera e un diamante taglio princesse
Ritratto dell’imperatrice Joséphine di Robert Lefèvre, 1805. Museo Napoleonico, Roma
Ritratto dell’imperatrice Joséphine di Robert Lefèvre, 1805. Museo Napoleonico, Roma

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Previous Story

Die Vintage-Perlen mit Yvone Christa

Next Story

Margherita wählt Damiani

Latest from Showroom