news — April 29, 2016 at 7:01 am

Turin ist schwindlig mit Ada Minola

Die Avantgarde, Kunst, Kultur: Piedmont scheint die zweite Hauptstadt der Ausstellungen von Schmuck zu werden. Nach der Initiative von Patrizia Sandretto Re Rebaudengo (der Artikel hier) Asti, antwortet Turin mit einer Ausstellung im Palazzo Madama. Vom 6. bis zum 12. September das Atelier Halle beherbergt Gioielli Vertiginosi, eine Ausstellung über Goldschmuck und insbesondere auf die künstlerische und menschliche Persönlichkeit von Ada Minola (1912-1993): Bildhauer, Goldschmied, Unternehmer, Galerist, in Turin aktiv in in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Wer kennt nicht seine Arbeit, vor allem, dass im Zusammenhang mit Schmuck, täte gut zu gehen, um die Ausstellung von Paola Stroppiana kuratiert zu besuchen. Es ist in fünf Abschnitte unterteilt und präsentiert zum ersten Mal an die Öffentlichkeit 120 Juwelen, die die wichtigsten Produktionsmerkmale Goldschmiedin von Ada Minola darstellen, die im Laufe der Jahre seine Produktion im Zuge der verschiedenen stilistischen Einflüsse verändert hat: vom Jugendstil zum Juwel d ‚Künstler, aus dem Vergleich mit den Skulpturen von Pomodoro und Lucio Fontana in die neo-Barock aus den Dialogen mit den Werken von Umberto Mastroianni zu ästhetischen Universum beeinflusst den genialen Architekten Carlo Mollino.
Das reiche Leben von Ada
Ada Minola ein Freund von Carlo Mollino war, der das Haus von Familie Einrichtung im Jahr 1944 entwirft, besuchte er Lucio Fontana, Pomodoro, Umberto Mastroianni und am Ende der fünfziger Jahre, Französisch Kunstkritiker Michel Tapie, der dann direkt genannt Ada die Internationale Zentrum für Ästhetische Forschung, die er in Turin im Jahr 1960. die Leidenschaft für Schmuck gegründet kommt die Tochter und Enkelin von Goldschmiede Lombard aus zu sein. Sie weiß, dass die Technik der Wachsausschmelzverfahren, mit dem sie seine erste Schmuck in Gold, Silber und Edelsteinen. Sie wurde von Arnaldo Pomodoro eingeladen und die Stücke auf der Triennale von 1957. Einige ihrer Schmuck in renommierten italienischen und internationalen Privatsammlungen, wie die amerikanische Kunsthändler Martha Jackson und der Französisch Dichter Emmanuel Looten, kommen ausgestellt, die eingestellt wird sie in ein Gedicht zu ihr gewidmet „schwindelerregende Schmuck.“ Was es ist auch der Titel der Ausstellung im Palazzo Madama. Federico Graglia
Juwelen vertiginous
Palazzo Madama
Piazza Castello, Turin
Bis zum 30. April 2016:
Freitag: 10.00 bis 18.00 Uhr
Mittwoch bis Freitag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag: 11.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag: 10.00 bis 19.00 Uhr
Geschlossen am Dienstag,
Ab dem 1. Mai 2016: Samstag: 11.00 bis 19.00 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 11:00 bis 19:00 Uhr
Geschlossen am Dienstag,
Ticket: 10 €

Ada Minola e Michel Tapié, Torino 1960
Ada Minola e Michel Tapié, Torino 1960
Anello in oro con rubini e smeraldi. Foto di Emanuele Riccio
Anello in oro con rubini e smeraldi. Foto di Emanuele Riccio
Anello in oro con zaffiro. Foto di Emanuele Riccio
Anello in oro con zaffiro. Foto di Emanuele Riccio
Bracciale in oro. Foto di Emanuele Riccio
Bracciale in oro. Foto di Emanuele Riccio
Bracciale in oro. Foto di Emanuele Riccio
Bracciale in oro. Foto di Emanuele Riccio
Bracciale in argento e pietre. Foto di Emanuele Riccio
Bracciale in argento e pietre. Foto di Emanuele Riccio
Anello in argento e smeraldi. Foto di Emanuele Riccio
Anello in argento e smeraldi. Foto di Emanuele Riccio
Orecchini in argento. Foto di Emanuele Riccio
Orecchini in argento. Foto di Emanuele Riccio
Fermaglio per capelli in argento e pietre. Foto di Emanuele Riccio
Fermaglio per capelli in argento e pietre. Foto di Emanuele Riccio
Fermaglio per capelli in argento. Foto di Emanuele Riccio
Fermaglio per capelli in argento. Foto di Emanuele Riccio
Anello di Ada Minola. Foto di Emanuele Riccio
Anello di Ada Minola. Foto di Emanuele Riccio
Carlo Mollino, disegno di guanto per Ada, 1950 circa
Carlo Mollino, disegno di guanto per Ada, 1950 circa
Ada Minola nel suo studio, Torino, 1958
Ada Minola nel suo studio, Torino, 1958

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.