Geneve

Christie’s verkauft The Fortune Pink für 28 Millionen




Pink mag es, aber es hat keinen Rekord aufgestellt. Alles wie in den Prognosen bei Christie’s Magnificent Jewels Auktion in Genf. Das am meisten erwartete Stück, The Fortune Pink, ein 18,18-karätiger birnenförmiger Diamant in leuchtendem Pink, wurde für 28.438.500 Schweizer Franken verkauft. Es ist der größte rosafarbene Diamant, der jemals auf einer Auktion verkauft wurde, aber er erreichte nicht den höchsten Preis der Schätzung, die 35 Millionen erreichte. Der Verkauf bleibt jedoch ein Erfolg. Insgesamt verkaufte Christie’s Lose für 56,6 Millionen Franken. Ein weiteres Highlight war ein ungefasster Diamant von 101,27 Karat, der für 2,9 Millionen Franken verkauft wurde.

Fortune Pink, diamante rosa vivido fantasia da 18,18 carat
Fortune Pink, diamante rosa vivido fantasia da 18,18 carat

Geneva Luxury Sales bot 572 Lose an, wobei Sammler aus 50 Ländern während der Live-Verkäufe aktiv waren. Die zweite Hälfte dieser denkwürdigen Woche wird auf dem New Yorker Rockefeller Plaza fortgesetzt, wo Mittwoch und Donnerstag 150 Meisterwerke aus der Paul G Allen Collection angeboten werden, die voraussichtlich 1 Milliarde US-Dollar (880 Millionen Pfund) einbringen werden, alle Erlöse aus dem Nachlass Verkauf. es wird gemäß den Wünschen von Mr. Allen der Philanthropie gewidmet sein.
Rahul Kadakia, internationaler Manager von Christie’s Jewellery

Rahul-Kadakia durante un'asta di Christie's
Rahul-Kadakia durante un’asta di Christie’s

Weitere Ergebnisse der Genfer Auktion: Ein Graff-Diamantring mit 41,36 Karat wurde für 3,6 Millionen verkauft, ein Rivière-Diamantcollier aus der Sammlung von Lord und Lady Weinstock fand für 869.400 Franken einen Käufer. Es sei darauf hingewiesen, dass laut Christie’s 50 % der aktiven Sammler bei den vier Live-Auktionen neu waren, hauptsächlich Millennials. Insgesamt beliefen sich die Auktionen auf 113’482’763 Franken, mit einer kombinierten Verkaufsquote von 98%.
Anello con diamante di 41,36 carati di Graff
Anello con diamante di 41,36 carati di Graff

Collana rivière di diamanti
Collana rivière di diamanti

The Fortune Pink montato su anello
The Fortune Pink montato su anello







Der extragroße Luxus von Chatila

//




Eine der exklusivsten Schmuckmarken der Welt ist Chatila. Das Maison wurde 1860 gegründet und ist nach wie vor ein Familienunternehmen. Die Enkel des Gründers sind aktiv am Tagesgeschäft des Unternehmens beteiligt. Chatila arbeitet zwischen Genf und London, aber in Wirklichkeit werden die Juwelen in Italien und Paris entworfen, auch wenn die Edelsteine ​​dann von den Handwerkern des Hauses auf das letzte Juwel montiert werden. Wenn Sie nach einer Chatila-Boutique suchen, probieren Sie die luxuriösesten Einkaufsstraßen: Es gibt Ausstellungsräume in den prestigeträchtigsten Straßen wie der Rue du Rhône in Genf, der Old Bond Street in London und der Madison Avenue in New York.

Collana di diamanti con sette smeraldi colombiani da 4 a 23 carati
Collana di diamanti con sette smeraldi colombiani da 4 a 23 carati

Die Geschichte des Maison beginnt jedoch nicht in London, sondern in Birut, wo der Gründer George Chatila sein Geschäft eröffnete. Es ist jetzt die dritte und vierte Generation, Nicholas Chatila und seine Kinder Marwan, Edward und Carlos, die das Unternehmen besitzen und in die Fußstapfen des Gründers treten. 1983 zog das Unternehmen in die Schweiz. Heute ein Flaggschiff-Chatila-Showroom in der Rue du Rhône in Genf, während sich der andere Hauptausstellungsraum in der Londoner Old Bond Street befindet. Ein neuer Showroom wurde 2003 in Riad und 2014 in Doha eröffnet.

Anello moi et toi in oro con diamanti fancy
Anello moi et toi in oro con diamanti fancy

Chatilas Spezialität sind Super-Diamanten. Es war unter anderem eines der ersten, das große farbige Diamanten verwendete. Darüber hinaus stammt einer der wenigen roten Diamanten der Welt von Chatila, The Flame of Argyle. Alle Familienmitglieder nehmen am Auswahl- und Bewertungsprozess für einzigartige und seltene Edelsteine ​​teil. Ein Beispiel für Seltenheit ist der Ring mit einem Chamaleon-Diamanten im Strahlschliff von 4,29 Karat. Die Definition von Chamaleon bezieht sich auf die Tatsache, dass es sich um einen sehr seltenen Diamanten handelt, dessen Schattierungen sich je nach Intensität des auf ihn treffenden Lichts ändern. Auch die Person, die sich für den Kauf entscheidet, wird wahrscheinlich die Farbe ändern, wenn sie den Preis kennt.
Collana di diamanti
Collana di diamanti

Collana con pendente composto da diamanti colorati di diverse tonalità: marrone-verde, marrone, arangio-giallo, arancio-marrone. Peso complessivo di 11,5 carati
Collana con pendente composto da diamanti colorati di diverse tonalità: marrone-verde, marrone, arangio-giallo, arancio-marrone. Peso complessivo di 11,5 carati
Parure di diamanti e smeraldi colombiani
Parure di diamanti e smeraldi colombiani
Anello con smeraldo colombiano di 17 carati e diamanti
Anello con smeraldo colombiano di 17 carati e diamanti
Collana con zaffiro pendente
Collana con zaffiro pendente






Ena Iro zwischen Edelsteinen und Mythen

/




Ena Iro lebte und verließ Afrika, den Kontinent, auf dem die ältesten Spuren der Menschheit gefunden wurden, und akklimatisierte sich in Genf, wo sie exotische, nicht nur afrikanische Kunst mit westlichem Geschmack und vor allem mit einer raffinierten Ästhetik synthetisierte. Die ethnische Inspiration führte den jungen Designer zu den Höhen eines Schmucks, der niemals banal, niemals vorhersehbar, niemals langweilig ist. Aber das bedeutet nicht bizarr. Die ersten Kollektionen von Ena Iro stellten Unikate dar, wie die Ringe und Armbänder der Torii-Kollektion, die mit komplizierten, kostbaren Geweben hergestellt wurden, die von der afrikanischen Kultur Punu inspiriert und mit japanischer Ästhetik veredelt wurden.

Ena iro con orecchini in titanio della collezione Leizu: conosciuta anche come Xi Lingshi, è stata una leggendaria imperatrice cinese. Copyright: gioiellis.com
Ena Iro indossa orecchini in titanio della collezione Leizu: conosciuta anche come Xi Lingshi, è stata una leggendaria imperatrice cinese. Copyright: gioiellis.com

Jahre später nutzt die Designerin ihre vergangenen Erfahrungen und schlägt neue Juwelen vor, die große Steine ​​in den Mittelpunkt stellen, die so viele großartige Ideen begleiten, mit einem Stil, der vom Schöpfer als ätherisch, aber organisch, einfach, aber raffiniert, edel definiert wird und elegant. Ziele, die durch die neuen Juwelen in die Praxis umgesetzt werden, die Titan verwenden, mit Edelsteinen wie einem blauen Saphir im Tropfenschliff von über 25 Karat oder einem Paraiba-Turmalin von 56 Karat. Kurz gesagt, Kunst geht mit den Beinen der Fantasie, sieht aber mit den Augen von Luxusjuwelen.
Anello con tormalina paraiba di 56 carati e diamanti. Copyright: gioiellis.com
Anello con tormalina paraiba di 56 carati e diamanti. Copyright: gioiellis.com

Gioielli delle collezioni di Ena Iro esposti a GemGèneve
Gioielli delle collezioni di Ena Iro esposti a GemGèneve
Ena Iro indossa una collana con diamante marquise
Ena Iro indossa una collana con diamante marquise

ena iro bracciali in legno e diamanti copyright gioiellis

Anello con zaffiro rosa di 15 carati e diamanti. Copyright: gioiellis.com
Anello con zaffiro rosa di 15 carati e diamanti. Copyright: gioiellis.com

Anello con zaffiro di 25 carati su titanio. Copyright: gioiellis.com
Anello con zaffiro blu di 25 carati su titanio. Copyright: gioiellis.com







Filippo G & G, die Reflexionen des Glänzens




Bist du in Edelsteine ​​verliebt? Sie sollten Filippo Gay kennen, der Filippo G & G in Genf gegründet hat. Das Unternehmen wurde mit einer Geschichte dahinter gegründet: Die aus Turin stammende Familie ist seit vier Generationen im Bereich Edelsteine ​​tätig. Das Unternehmen wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Filippos Urgroßvater gegründet. Filippo Gay beschränkte sich jedoch nicht darauf, Edelsteine ​​auf dem Großhandelsmarkt zu kaufen und weiterzuverkaufen: Er hatte eine lange Erfahrung auf dem Feld, um Minen zu besuchen und die besten Stücke zu finden.

Anello in titanio con rubellite e diamanti
Anello in titanio con rubellite e diamanti. Copyright: gioiellis.com

Während das Familienunternehmen seinen Weg zwischen dem Verkauf in Italien und dem Cousin, der Edelsteine ​​schneidet und Schmuck in Valenza und Bangkok herstellt, fortsetzte, zog Filippo Gay mit 20 Jahren nach Thailand, wo er am Asian Institute of Gemology Gemmologie studierte wo er seinen Abschluss machte.
Aber er ist nicht nach Italien zurückgekehrt. Stattdessen entschied er sich für weitere zehn Jahre in Bangkok, einer der Hauptstädte des Edelsteinmarktes. Als Filippo den thailändischen Edelsteinmarkt besuchte, gab er zu, mehrmals betrogen worden zu sein. Missgeschicke, die ihm dienten, Erfahrungen zu sammeln, ebenso wie es als Junge sehr hilfreich war, seinen Vater zwischen Indien und Sri Lanka zu begleiten, um die Steine ​​auszuwählen, die er nach Europa bringen wollte. Und so hat sich Filippo G & G zu einem der geschätzten Unternehmen unter den Edelsteinhändlern entwickelt. Nicht nur das: Vor einigen Jahren präsentierte G & G bei GemGenéve Filippo auch Schmuck mit einem innovativen Design aus Titan und natürlich vielen glänzenden Steinen.

Anello in titanio con opale e diamanti. Copyright: gioiellis.com
Anello in titanio con opale e diamanti. Copyright: gioiellis.com

Orecchino/spilla in titanio e diamanti. Copyright: gioiellis.com
Orecchino/spilla in titanio e diamanti. Copyright: gioiellis.com
Filippo Gay visita una miniera in Africa
Filippo Gay visita una miniera in Africa
Anello in titanio, diamanti e kunzite
Anello in titanio, diamanti e kunzite
Collier in titanio, diamanti e grossa kunzite al centro
Collier in titanio, diamanti e grossa kunzite al centro
Tormaline Paraiba
Tormaline Paraiba







Ein 22 Millionen Rock




Es sind 21,7 Millionen Schweizer Franken, was mehr als 21,9 Millionen Dollar oder 20,7 Millionen Euro entspricht, dem Wert, der The Rock zugeschrieben wird, dem größten weißen Diamanten, der jemals auf einer Auktion verkauft wurde. Bei der Auktion von Christie’s Magnificent Jewels in Genf erreichte der Stein jedoch nicht die Höchstschätzung (ca. 30 Millionen), auch wenn er den Mindestwert (19 Millionen) überstieg. Der Rock hat ein Gewicht von 228,31 Karat, einen Tropfenschliff und gilt als perfekter Stein. Ein weiteres Highlight der Auktion war der Diamant des Roten Kreuzes, ein leuchtend gelber Edelstein, der 14,2 Millionen Franken (14,3 Millionen Dollar oder 13,5 Millionen Euro) erzielte, wobei ein erheblicher Teil des Erlöses dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz zugute kam.

Rahul Kadakia con The Rock
Rahul Kadakia con The Rock

Während einer wichtigen Woche für Christie’s, als Andy Warhols Shot Sage Blue Marilyn den Rekordpreis als Kunstwerk des 20. Jahrhunderts aufstellte, erreichte The Rock, der größte jemals auf einer Auktion verkaufte weiße Diamant, fast 22 Millionen US-Dollar. . Mit einem Gewicht von 228,31 Karat ist The Rock der größte weiße Diamant, der jemals auf einer Auktion erschienen ist. Das letzte Los der Auktion enthielt einen weiteren außergewöhnlichen Edelstein von über 200 Karat, den sensationellen Diamanten des Roten Kreuzes. Es war ein Privileg, diesen legendären Stein zu präsentieren, der erstmals 1918 von Christie’s im Rahmen des Aufrufs des Roten Kreuzes verkauft wurde. Mehr als ein Jahrhundert nach diesem ersten Verkauf wurde der Diamant nach 11-minütigem Wettbewerb für 14,1 Millionen Franken verkauft, ein Weltrekord für einen intensiven, ausgefallenen gelben Diamanten. Wir freuen uns, dass ein erheblicher Teil des Erlöses den humanitären Bemühungen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz zugute kommt.
Rahul Kadakia, internationaler Leiter von Christie’s Jewellery

Rahul Kadakia, International Head of Christie's Jewellery, vende The Rock,, 228,31 carati, il più grande diamante bianco mai venduto all'asta
Rahul Kadakia, International Head of Christie’s Jewellery, vende The Rock,, 228,31 carati, il più grande diamante bianco mai venduto all’asta

Insgesamt wurde die Schmuck-Superauktion zu 98 % nach Wert und zu 92 % nach Los verkauft und verzeichnete eine weltweite Teilnahme von Registranten aus 20 Ländern auf vier Kontinenten. Christie weist auch auf die Aktivität von Millennial-Sammlern hin, 50 % der neuen Abonnenten des Verkaufs.
The red Cross diamond, di oltre 205 carati
The red Cross diamond, di oltre 205 carati

Seit fast einem halben Jahrhundert hat unsere Familie das Privileg, den Diamanten des Roten Kreuzes zu schützen. Seit seiner ersten Markteinführung im Jahr 1918 war das Vermächtnis dieses Symbols der Menschlichkeit immer die Unterstützung von Gemeinschaften, die von Krieg, Hunger und anderen Nöten heimgesucht wurden, unter denen Menschen auf der ganzen Welt leiden. In diesem historischen Moment ehren wir die Berufung, die andere vor uns gemacht haben. Ein erheblicher Teil des Erlöses wird an die große Institution gespendet, deren Namen sie trägt und die den unermüdlichen Einsatz der Freiwilligen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz würdigt.
Der Verkäufer von The Red Cross Diamond

La Tiara Fürstenberg
La Tiara Fürstenberg

Weitere bemerkenswerte Ergebnisse des Verkaufs sind die Fürstenberg-Tiara, die bei einer Schätzung von 400.000 bis 600.000 Schweizer Franken 2,4 Millionen erreicht hat. Das aus Perlen und Diamanten zusammengesetzte Diadem trägt die Marke des berühmten österreichischen Juweliers Gustav Flach und gehörte zuvor Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessin von Fürstenberg, geb bedeutende Adelsfamilien im Habsburgerreich.
Bracciale-choker con diamanti di Cartier, circa 1928
Bracciale-choker con diamanti di Cartier, circa 1928

Eine wichtige Auswahl von Jar’s Juwelen wurde durch ein Paar „Hartgekochte Eier“-Ohrringe mit Sphalerit und Diamanten aus dem Jahr 2011 hervorgehoben. Aus einer Schätzung von 160.000 bis 220.000 Franken machten sie 327.600 Franken. Die Ohrringe wurden 2013 in der Retrospektive von Rosenthals Arbeiten im Metropolitan Museum of Art in New York gezeigt.

Jar, orecchini Hard Boiled Eggs, con sfalerite e diamanti, del 2011
Jar, orecchini Hard Boiled Eggs, con sfalerite e diamanti, del 2011
Anello con smeraldo taglio cuscino di 17,80 carati e diamanti su oro bianco di Chaumet
Anello con smeraldo taglio cuscino di 17,80 carati e diamanti su oro bianco di Chaumet

Collana di Harry Winston con diamanti e smeraldo  di 40,41 carati
Collana di Harry Winston con diamanti e smeraldo di 40,41 carati







Zwei große Diamanten und fürstliche Diademe bei Christie’s Auktion




Der Katalog ist nun fertig. Und für Fans außergewöhnlichen Schmucks und Edelsteinsammler, die in schwierigen historischen Zeiten eine besonders beliebte Art der Investition sind, bietet Christie’s Sale of Magnifxicent Jewels am 11. Mai im Four Seasons Hotel des Bergues viele Möglichkeiten. Beginnend mit The Rock, einem Diamanten, der mit einer sehr großen Lücke beginnt: von 19 bis 30 Millionen Schweizer Franken (13 bis 24 Millionen Euro oder 9,2 bis 20,5 Millionen Dollar). Der Diamant wiegt 228,31 Karat und ist der größte, der je auf einer Auktion gesehen wurde.

Rahul Kadakia con The Rock
Rahul Kadakia con The Rock

Wir freuen uns, die von THE ROCK geleitete Geneva Magnificent Jewels-Auktion zu präsentieren, den größten weißen Diamanten, der je versteigert wurde, und ein Meilenstein auf dem Markt. Daneben wird der legendäre Rote-Kreuz-Diamant, der seit seinem Verkauf bei Christie’s Red Cross Appeal im Jahr 1918 diese anhaltenden Nöte unterstützt hat, mit einem Teil des Erlöses angeboten, der dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes gespendet wird. Mit den hochwertigsten Edelsteinen, Juwelen aus edler Provenienz und ikonischen Designs stellt die Auktion in dieser Saison eine aufregende Gelegenheit für unsere internationalen Sammler dar.
Max Fawcett, Abteilungsleiter Schmuck

Wie wir bereits gesagt haben, ist der Diamant des Roten Kreuzes zum dritten Mal wieder auf einer Auktion, der trotz seines Namens eine intensiv gelbe Farbe im Kissenschliff von über 205 Karat hat. Es wurde erstmals 1918 von Christie’s verkauft, und ein Teil des Erlöses ging an das Rote Kreuz. Und dieser Verkauf kommt teilweise auch dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz zugute.

The red Cross diamond, di oltre 205 carati
The red Cross diamond, di oltre 205 carati

Seit fast einem halben Jahrhundert hat unsere Familie das Privileg, den Diamanten des Roten Kreuzes zu schützen. Seit es 1918 zum ersten Mal auf den Markt gebracht wurde, war das Vermächtnis dieses Symbols der Menschlichkeit immer die Unterstützung von Gemeinschaften, die von Krieg, Hunger und anderen Nöten heimgesucht wurden, denen Menschen auf der ganzen Welt ausgesetzt waren. In diesem glücksverheißenden Moment in der Geschichte ehren wir den Ruf, den andere vor uns gemacht haben. In Zusammenarbeit mit Christie’s freuen wir uns, den Diamanten des Roten Kreuzes zum Verkauf anzubieten, wobei ein Teil des Erlöses an die große Institution gespendet wird, deren Namen er trägt. Wir widmen diesen Verkauf außerdem den unermüdlichen Bemühungen der Freiwilligen des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz und fühlen uns privilegiert, ihre Sache zu unterstützen.
Anonymer Besitzer von The Red Cross Diamond

La Tiara Fürstenberg
La Tiara Fürstenberg

Die Auktion Prächtige Juwelen umfasst auch Tiaras aus dem 19. und 20. Jahrhundert, darunter die Tiara Fürstenberg (Schätzung 400.000–600.000 Schweizer Franken) und eine Tiara mit Perlen und Diamanten mit der Marke des berühmten österreichischen Juweliers Gustav Flach. Dieses vorbildlich handgefertigte Schmuckstück gehörte Ihrer Königlichen Hoheit Ihrer Prinzessin von Fürstenberg, geb. Irma Gräfin von Schönborn Buchheim (1867-1948), Mitglied eines der bedeutendsten Adelsgeschlechter des Habsburgerreiches. Ein Brief in den Fürstenberg-Archiven unter der Regie von Juwelier Flach Mediansky & Paltscho erklärt die vielen Möglichkeiten, die Tiara zu verwandeln, von einer Tiara für Wiener Hoftänze der gehobenen Gesellschaft zu einem gemäßigteren Stil mit Perlen, während die Diamantmotive als getragen werden können eine Halskette, Brosche oder Haarnadeln.

Collana di Bulgari con diamanti e rubini
Collana di Bulgari con diamanti e rubini
Orecchini di Jar a spirale con tormaline verdi
Orecchini di Jar a spirale con tormaline verdi






Haute Jewels Geneva, positive Bilanz




Die Idee funktionierte. Auf positive Resonanz stieß der Bericht der Haute Jewels Geneva, die gemeinsam mit Watch & Wonders im Fairmont Grand Hotel Geneva in der Schweizer Stadt am Genfersee stattfand. An der Veranstaltung nahmen 18 große Namen der Schmuckbranche teil: Yoko London, Roberto Coin, Crivelli, Sutra, Bayco, Eto Maria, Stenzhorn, Marco Bicego, Mariani, Palmiero, Picchiotti, Gorgoglione, Hans D. Krieger, Leo Pizzo, Verdi, Annamaria Cammilli, Baraka und Sicis.

Haute Jewels Geneva. Copyright: gioiellis.com
Haute Jewels Geneva. Copyright: gioiellis.com

Die Ausgabe 2022 der Haute Jewels Geneva war ein eindeutiger Erfolg. Wir glauben, dass der Triumph dieser Messe den Beginn eines aufregenden neuen Kapitels für die Schmuckindustrie markiert. Kleinere kommerzielle Veranstaltungen, die sich aus gleichgesinnten Marken zusammensetzen, können sowohl Marken als auch Besuchern ein fokussierteres, angenehmeres und vorteilhafteres Luxuserlebnis bieten. Wir freuen uns auf die Ausgabe 2023 der Haute Jewels Geneva.
Michael Hakimian, CEO von Yoko London und Event-Gründer

Michael Hakimian, Ceo di Yoko London. Copyright gioiellis.com
Michael Hakimian, Ceo di Yoko London. Copyright gioiellis.com

Der Erfolg der „mini Baselword“ liegt auch an der Markenauswahl und der Atmosphäre, die die Location bietet. Im selben Hotel, obwohl außerhalb des Haute Jewels Geneva, gab es auch zwei andere Marken: Piero Milano und Dolce & Gabbana, ein Aspekt, der wahrscheinlich dazu beigetragen hat, Besucher anzuziehen.

Haute Jewels Geneva, gioielli esposti. Copyright: gioiellis.com
Haute Jewels Geneva, gioielli esposti. Copyright: gioiellis.com

Haute Jewels Geneva al Fairmont Grand Hotel. Copyright: gioiellis.com
Haute Jewels Geneva al Fairmont Grand Hotel. Copyright: gioiellis.com







Hoher Schmuck von Marco Bicego mit Alta




Haute Joaillerie in Genf signiert Marco Bicego. Es ist die erste Super-Luxus-Kollektion der venezianischen Marke, die normalerweise auf edlem Schmuck positioniert ist. Die Kollektion heißt Alta und wurde auf der Haute Jewels Genf 2022 (vom 30. März bis 5. April) präsentiert. Die Kollektion verzichtet nicht auf den Stil der Maison, sondern erhöht die Qualität der Materialien, dh der verwendeten Edelsteine.

Collezione Alta, collana e bracciale
Collezione Alta, collana e bracciale

Alta ist eine Ode an die Pracht natürlicher Edelsteine ​​und feiert die außergewöhnliche Handwerkskunst unseres Ateliers in Trissino. Hoher Schmuck ist für uns die Kunst, den Charakter, die Eleganz und die Einzigartigkeit jedes einzelnen Schmuckstücks zu unterstreichen. Die Natur mit ihren organischen Formen und farbigen Edelsteinen war schon immer eine große Inspirationsquelle für mich: Die Kreationen von Alta zielen darauf ab, ihre außergewöhnliche Schönheit zu sublimieren, ihre Farben in jeder Nuance zu verstärken und die Raffinesse jeder Facette hervorzuheben. Wir verwenden nur die besten Steine, die von unserem Team erfahrener Gemmologen nach strengen Kriterien ausgewählt werden. Neben der eigentlichen Schönheit der Edelsteine ​​prüfen wir mit äußerster Aufmerksamkeit die Farbe, das Gewicht, die Reinheit und die Eleganz des Schliffs, da wir nur mit Natursteinen arbeiten, ohne sie zu behandeln oder zu erhitzen.
Marco Bicego

Marco Bicego
Marco Bicego

Die natürlichen Edelsteine, auf die sich der Designer und Gründer der Marke bezieht, sind Diamanten, Saphire, Iolithe, Topase, Quarze, Amethyste, Turmaline, Aquamarine und Perlen. Wie in anderen Kollektionen bevorzugt Marco Bicego Kombinationen, Cluster, Steinkompositionen in farbigen Girlanden. Aber das Metall spielt eine Hauptrolle: Gold, geduldig mit einem Stichel bearbeitet und mit unmerklichen Kratzern graviert, die die Dreidimensionalität des Schmuckstücks und eine handwerkliche Konsistenz betonen.
Pendente in oro 18 carati e pavé di diamanti
Pendente in oro 18 carati e pavé di diamanti

Set di collana e orecchini Alta
Set di collana e orecchini Alta
Orecchini in oro e diamanti Binoche
Orecchini in oro e diamanti Binoche

Orecchini in oro e diamanti in stile Lunaria
Orecchini in oro e diamanti in stile Lunaria







Die Zahl der Aussteller der GemGèneve steigt auf 160




Innerhalb weniger Tage ist die Zahl der Besucher der vierten Ausgabe von GemGenève (5.-8. Mai, Palexpo in Genf) von 120 auf 160 gestiegen. Dies gaben die Organisatoren der Veranstaltung für Juwelen und Edelsteine, Thomas Faerber und Ronny Totah, bekannt. Am zahlreichsten sind amerikanische Aussteller, gefolgt von Ausstellern aus der Schweiz, Israel, Deutschland, Hongkong, Belgien, Frankreich, Thailand, Indien und Italien. Hinzu kommen Unternehmen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Singapur, Großbritannien, Sri Lanka, Japan und schließlich Österreich. Ein vielleicht unerwarteter Erfolg für das, was als Nischenmesse geboren wurde, eine Alternative zur bekannteren (und teureren) Baselworld.

Jing Zhao, co fondatrice di G Suen, a GemGèneve. Copyright: gioiellis.com
Jing Zhao, co fondatrice di G Suen, a GemGèneve. Copyright: gioiellis.com

Nach dem Erfolg der Ausgabe vom November 2021 – The Challenging Edition, haben wir uns verpflichtet, unsere Mission mit der gleichen Absicht fortzusetzen, das Beste aus dem, was im Bereich Schmuck und Edelsteine ​​produziert wird, zusammenzubringen.
Thomas Färber

79,82 % der 2021 anwesenden Aussteller sind zurückgekehrt. Und mehr als 45 Aussteller nehmen zum vierten Mal an der GemGenève teil. Weitere 20 werden jedoch zum ersten Mal dabei sein, wie Claudia Hamann Edelstein, Constantin Wild, La Galerie Parisienne und noch größere Familienunternehmen wie Shree Ramkrishna Exports Pvt. Ltd und Takat Gems.

Der spürbare Enthusiasmus unserer Aussteller treibt uns an, uns mit jeder Ausgabe zu erneuern und gleichzeitig die DNA der Veranstaltung zu respektieren. Ziel ist es, die von den Ausstellern gestaltete Messe auf menschlicher Ebene aufrechtzuerhalten und die breite Öffentlichkeit, die Fachleute der Branche, Designer von heute und morgen, einschließlich der Schulen, sowie Labors, weltbekannte Experten und informierte Redner zusammenzubringen zu den neusten Trends. GemGenève ist ein Knotenpunkt, der qualitativ hochwertige Diskussionen und die Untersuchung wichtiger Themen ermöglicht, die für die Schmuckbranche von Bedeutung sind.
Ronny Totah

 

Ronny Totah
Ronny Totah

Gioielli a GemGèneve edizione 2021. Copyright: gioiellis.com
Gioielli a GemGèneve edizione 2021. Copyright: gioiellis.com

Gemme esposte a GemGèneve edizione 2021. Copyright: gioiellis.com
Gemme esposte a GemGèneve edizione 2021. Copyright: gioiellis.com

Ingresso a GemGèneve edizione 2021. Copyright: gioiellis.com
Ingresso a GemGèneve edizione 2021. Copyright: gioiellis.com







Vergangenheit Gegenwart Manuel Bouviers





Sie mögen antiken Schmuck, möchten ihn aber ohne Mängel? Manuel Bouvier wird sich darum kümmern. Sie finden es in der Schweizer Schmuckhauptstadt Genf. Die Erfahrung hat sich sehr angesammelt: Er begann seine Karriere bei Cartier in der Abteilung High Jewellery und später im Cartier Museum. Er lernte alles über das goldene Zeitalter des Schmucks und entwickelte auch dank der Zusammenarbeit mit Marina Bulgari die Freude am Schaffen.

Orecchini a goccia con ametista
Orecchini a goccia con ametista

Gegenwärtige Technik und Geschmack für die Vergangenheit: Verwenden Sie jetzt die Fähigkeiten von Handwerkern in Europa und Indien, um Juwelen herzustellen, bei denen oft alte und kostbare Steine ​​oder vergessene Materialien verwendet werden. Das Ergebnis sind beispielsweise Jadeschmuckstücke in ungewöhnlichen Farbtönen, Chalzedon in altmodischen Farben, Opale, aber auch Klassiker in Weißgold und Diamanten. Also nichts, was auf dem neuesten Stand der Technik ist, aber genau dafür absolut modisch, was Bestand hat. Ein Schmuck, wie er früher gemacht wurde, angefangen beim Material bis hin zu Formen, die Goldschmiede in der Vergangenheit großartig gemacht haben. Für diejenigen, die den Geschmack von Jahrhunderten lieben.

Anello con smeraldo e zaffiri
Anello con smeraldo e zaffiri
Orecchini in titanio e zaffiri
Orecchini in titanio e zaffiri
Collana in titanio e zaffiri multicolori
Collana in titanio e zaffiri multicolori
Anello con opale e zaffiri
Anello con opale e zaffiri

Orecchini pendenti con diamanti
Orecchini pendenti con diamanti

Orecchini con diamanti di Manuel Bouvier
Orecchini con diamanti di Manuel Bouvier







Antonio Seijo, Kunst und Juwelen

//





Ein Künstler, der die Sonne und das Meer von Marbella mit dem See und den Bergen von Genf verbinden kann. Diese seltsame, aber effiziente Kombination erweckt die Juwelen von Antonio Seijo, einem der einfallsreichsten Juweliere der Branche, zum Leben. Aber ihn als Juwelier zu bezeichnen, ist eine Untertreibung, denn seine Kreativität umfasst auch das Schreiben und Lernen. All das Wissen, das sich in seinen Juwelen widerspiegelt, wie denen, die der Welt des alten Ägypten gewidmet sind, in denen Ohrringe und Ringe von den von den Pharaonen verehrten Göttern inspiriert sind.

Orecchini che rappresentano due falchi, simbolo del dio egizio Horus, con diamanti, oro, argento annerito
Orecchini che rappresentano due falchi, simbolo del dio egizio Horus, con diamanti, oro, argento annerito

Antonio Seijo, der zwischen der spanischen Insel und der Schweizer Stadt arbeitet, ist Teil einer Dynastie von Juwelieren, die vor zwei Jahrhunderten in Andalusien tätig waren. Die Themen seiner hohen Schmuckstücke reichen von den Sternen bis zum Gott Baâl, aber neben den erzählerischen Elementen ist das Ergebnis vor allem auffallend: nicht nur fantasievolle, sondern auch reiche Juwelen aus besonderen Steinen, wie großen Aquamarinen oder opalschwarz, mit überraschenden Kombinationen, originellen Formen. Er selbst ist Gemmologe und Experte für Diamanten, Farbsteine ​​und edle Materialien. Und vor kurzem wurde seiner Arbeit ein großer Bildband mit Abbildungen seiner Juwelen gewidmet (Antonio Seijo, Editions du Regard, französische Sprache, Hardcover, 251 Seiten).
Anello con 46 tsavoriti, granato demantoide, due tormaline
Anello con 46 tsavoriti, granato demantoide, due tormaline

Orecchini in argento e oro, 256 diamanti, 920 zaffiri e rubini, opale nero, giada
Orecchini in argento e oro, 256 diamanti, 920 zaffiri e rubini, opale nero, giada
Anello in oro bianco con grande acquamarina
Anello in oro bianco con grande acquamarina
Anello con opale nero e gemme multicolori
Anello con opale nero e gemme multicolori
Anello Atom con tsavorite, smeraldi, zaffiri, rubini
Anello Atom con tsavorite, smeraldi, zaffiri, rubini
Il libro dedicato ad Antonio Seijo
Il libro dedicato ad Antonio Seijo
Orecchini ispirati all'antico Egitto
Orecchini ispirati all’antico Egitto
Pendente con grande acquamarina di 102 carati: su un lato il geroglifico dell'acqua, sull'altro, il sacro Bennu, l'airone appollaiato sulla punta dorata della piramide
Pendente con grande acquamarina di 102 carati: su un lato il geroglifico dell’acqua, sull’altro, il sacro Bennu, l’airone appollaiato sulla punta dorata della piramide







Haute Jewels expandiert mit Barakà und Sicis




Die Gruppe der Marken, die an Haute Jewels Geneva teilnehmen werden, einer Veranstaltung für ein internationales Publikum, die gleichzeitig mit Watches and Wonders mit Schwerpunkt auf feiner Uhrmacherkunst stattfindet, wird erweitert. Die beiden Veranstaltungen finden tatsächlich an denselben Daten statt, vom 30. März bis zum 5. April. Zwei italienische Unternehmen werden nun zu der im Herbst angekündigten Markenpatrouille hinzugefügt: Baraka und Sicis. Die erste ist auf Schmuck für die Männerwelt spezialisiert. Das zweite hingegen ist berühmt für die Verwendung der Mikromosaik-Technik. Insgesamt stellen also 18 Marken im Fairmont Grand Hotel Geneva aus: Yoko London, Roberto Coin, Sutra, Crivelli, Bayco, Etho Maria, Stenzhorn, Marco Bicego, Mariani, Palmiero, Picchiotti, Gorgoglione, Hans D.Krieger, Leo Pizzo, Verdi Gioielli, Annamaria Cammilli, Barakà, Sicis

.

Collana e orecchini indossati by Sicis
Collana e orecchini indossati by Sicis

Wir freuen uns, dass wir die Gelegenheit hatten, das Angebot von Haute Jewels Geneva um zwei weitere prestigeträchtige globale Marken zu erweitern. Sicis und Baraka werden der Gruppe zusätzlichen Reiz und Aufregung verleihen und es verspricht, ein großartiges Ereignis zu werden
Michael Hakimian, CEO von Yoko London und Gründer von Haute Jewels Geneva

Michael Hakimian, Ceo di Yoko London
Michael Hakimian, Ceo di Yoko London

Was eine kleine exklusive Messe zu werden verspricht, entstand aus dem Bedürfnis von Schmuckunternehmen, sich einem Publikum zu präsentieren, dem die Bühne der vor zwei Jahren zu Ende gegangenen Baselworld nicht mehr zur Verfügung steht. Ein erster Vorgeschmack auf Haute Jewels Geneva fand bereits 2019 mit den ersten vier Schmuckmarken (Yoko London, Crivelli, Sutra und Roberto Coin) statt, während die Idee in den beiden Vorjahren durch die Epidemie eingefroren wurde. Besucher, die im Programm der Organisatoren stehen, „werden eine intime und luxuriöse Umgebung für Schmuckkäufer und -lieferanten erleben, um Geschäfte zu tätigen, ein Konzept, das nach den durch die Pandemie auferlegten Einschränkungen noch relevanter erscheint. Mit der Möglichkeit, sich wieder von Angesicht zu Angesicht zu sehen, verspricht es eine dynamische Veranstaltung zu werden, die die Stärke, Kreativität und Erfahrung der teilnehmenden Marken vereint.“ Die Besucherregistrierung erfolgt auf der der Veranstaltung gewidmeten Website.

Gioielli by Barakà
Gioielli by Barakà
collana yoko
Collana di Yoko London esposta nella prima edizione di Haute Jewels. Copyright: gioiellis.com






Margarets Märchen

/




Die Juwelen von Margaret aus Genf, ein Märchen für Erwachsene, die Heimweh hatten, als sie noch klein waren ♦ ︎

Zwischen Märchen und Rock: Für viele Frauen soll das Leben einfallsreich und zugleich vom Rhythmus der Musik geprägt sein. Und es gibt in Genf ein Maison, das diese Philosophie aufgreift. Mehr als Luxus. Es ist Margaret Jewelry, die vor zehn Jahren aus den raffinierten Träumen zweier Freunde aus Kindertagen geboren wurde, Oriana Melamed Sabrier (die auch für Cartier arbeitete) und Candice Ophir (Absolventin des Marketing in New York).

Baba ring, con diamanti e smeraldo
Baba ring, con diamanti e smeraldo

Hinter dem Buch der Träume mit ein bisschen Nostalgie für die Kindheit verbirgt sich jedoch ein konkretes Juwelenhaus, das zusammen mit Romantik die beste Seite des Schmucks zeigt. Und das ist der Einfallsreichtum, aber auch die Auswahl exklusiver Straßen: Steine ​​mit besonderen Schattierungen, die Wiederentdeckung von Formen, die einen Hauch von Vergangenheit haben, wie das Medaillon, das die Fotos von Kindern, verlobten Paaren (von denen Sie) öffnet und versteckt wollen) .

Diadema con diamanti e opali etiopi
Diadema con diamanti e opali etiopi

Kurz gesagt, wie das Fischen im Meer der Vergangenheit, um einen Haken in den Fluss zu werfen, der in die Zukunft fließt. Denn für die beiden Gründer ist es wichtig, luxuriöse, raffinierte Juwelen zu kreieren, die aber auch eine Atmosphäre, eine Geschichte zu erzählen wissen. Was die tiaraförmigen Ringe angeht, die von historischen Diademen königlicher Familien inspiriert sind. Auch das sieht aus wie ein Märchen.

Anello con spinello rosa e zaffiri rosa
Anello con spinello rosa e zaffiri rosa

Sie sind romantische Juwelen, kostenlos und für diejenigen, die keine Sammlungen mögen, die überall zu finden sind, in Shanghai wie in New York. Die Idee, die klassischen Juwelen der Vergangenheit zu modernisieren, wird in der Tat in Stücke übersetzt, die nichts Staubiges oder Museum haben. Im Gegenteil, sie spiegeln eine klassische Balance wider. Natürlich werden die Juwelen in limitierter Auflage oder im Auftrag hergestellt. Die in Genf durchgeführte Verarbeitung erfolgt ebenfalls nach traditionellen Methoden. Oriana Sabrier ist die Designerin und wählt die zu verwendenden Edelsteine ​​persönlich aus, während Candice Ophir, die Direktorin des Maison, sich hauptsächlich um administrative und organisatorische Aspekte kümmert.  

Anelli chevaliere
Anelli chevaliere
Bracciale con pietra luna e diamanti
Bracciale con pietra luna e diamanti
Orecchini con diamanti ambrati
Orecchini con diamanti ambrati
Spilla con diamanti a forma di ragno
Spilla con diamanti a forma di ragno
Anello con zaffiri viola
Anello con zaffiri viola
Bracciali con nome disegnato da piccoli diamanti
Bracciali con nome disegnato da piccoli diamanti
Pendente apribile in oro e diamanti
Pendente apribile in oro e diamanti
Orecchini Sundust con tormaline orange, oro annerito e diamanti
Orecchini Sundust con tormaline orange, oro annerito e diamanti

Anelli tiara con oro rosa e diamanti
Anelli tiara con oro rosa e diamanti







Marie Antoinette verdoppelt mit Christie’s

/




Wenn wir den Charme des Adels sagen. Trotz der Französischen Revolution rächt sich Königin Marie Antoinette (guillotiniert). Seine Armbänder tragen Diamanten (natürlich im Altschliff), Silber und Gelbgold, in Auftrag gegeben um 1776, und in einem blauen Samtkoffer aufbewahrt, wurden sie bei Magnificent Jewels, organisiert von Christie’s in Genf, versteigert und für rund 7 Millionen Euro (entspricht 7,5 Millionen Schweizer Franken oder 8,2 Millionen Dollar) verkauft fast das Doppelte der maximalen Schätzung vor der Auktion.

I bracciali con diamanti appartenuti a Maria Antonietta
I bracciali con diamanti appartenuti a Maria Antonietta

Die Juwelen wurden von der Königin gekauft und sie kaufte diese beiden Diamantarmbänder für 250.000 Lire, was für die damalige Zeit eine enorme Summe war. Laut Graf Mercy-Argenteau, Botschafter Österreichs in Frankreich, wurden sie teils mit Edelsteinen aus der Sammlung der Königin und teils mit den Geldern bezahlt, die die Königin von ihrem Gemahl, König Ludwig XVI., erhalten hatte. Zur Zeit der Revolution wurden die Juwelen nach Belgien gebracht und dann an Madame Royale, die überlebende Tochter von Marie Antoinette, weitergegeben. Jetzt haben sie den Besitzer gewechselt.
Kirsten Dunst interpreta Maria Antonietta nel film di Sofia Coppola
Kirsten Dunst interpreta Maria Antonietta nel film di Sofia Coppola

Die Genfer Auktion hatte noch weitere interessante Stücke im Katalog. Ein Diamant im Birnenschliff von 55,50 Karat wurde für 4,5 Millionen Euro verkauft. Eine Gelbgoldbrosche mit Diamanten im Tropfen- und Baguetteschliff und Rubin im Kissenschliff, signiert Van Cleef & Arpels, wurde für 3,8 Millionen Euro verkauft. Ein Platinring mit einem ovalen Diamanten im Brillantschliff von 43,19 Karat kostete insgesamt 3,1 Millionen Euro. Insgesamt schloss die Auktion mit einem Umsatz von über 50 Millionen Euro.

Spilla di Van Cleef & Arpels con rubino taglio cuscino e diamanti con taglio a goccia e baguette
Spilla di Van Cleef & Arpels con rubino taglio cuscino e diamanti con taglio a goccia e baguette
Diamante taglio pera di 55,5 carati
Diamante taglio pera di 55,5 carati

Anello con diamante ovale di oltre 43 carati
Anello con diamante ovale di oltre 43 carati







Erste Schritte für die neue Baselworld




Erste Schritte der Baselworld II. Der erste Pop-up-Event fand in Genf statt, also weit weg vom ursprünglichen Ort, aber gleichzeitig mit den Geneva Watch Days, einer Pressekonferenz, um den neuen Geist der Baselworld mit zehn unabhängigen Marken und einem Programm zu präsentieren. Die Veranstaltung ist Teil der Vorbereitungen für die Baselworld 2022, die vom 31. März bis 4. April 2022 in Basel stattfindet.
Es werden zehn Uhrenmarken gesammelt (Claude Meylan, IceWatch, AHCI vertreten durch Ludovic Ballouard und David Candaux, BA111OD Watch Concept, Bomberg, Furlan Marri, Ikepod, Riskers und Sinn Spezialuhren), die alle aufgrund ihres eigenständigen Profils, ihrer Größe und ihrer unverwechselbaren Platzierung unter dem neues Baselworld-Banner und nehmen am neuen Konzept teil, um ihre Neuheiten zu präsentieren.

Incontro a Ginevra per la nuova Baselworld
Incontro a Ginevra per la nuova Baselworld

Die von Geschäftsführer Michel Loris-Melikoff entwickelte Idee der neuen Baselworld umfasst sowohl physische als auch Online-Präsenz. Die Idee ist, die Community das ganze Jahr über 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche zu animieren. Das erste Treffen sollte die Premiere einer Vielzahl von Live- und virtuellen Events sein, die auf der neuen digitalen Plattform stattfinden, die im Herbst 2021 aktiviert wird. Originelle Inhalte, Events, Networking, Verbindungen sind neue Werkzeuge für die Branche, die wurden entwickelt und werden Marken zur Optimierung ihres Publikums und ihres Geschäfts das ganze Jahr über zusätzlich zu physischen Treffpunkten zur Verfügung gestellt.
L'evento di Ginevra preparatorio per Baselworld
L’evento di Ginevra preparatorio per Baselworld

In Genf standen derweil eine Eröffnungsparty, ein Happy Hour-Cocktail, eine Aftershow und eine Abschlussparty auf dem Programm. Außerdem gab es ein Streaming des Interviews zwischen der Regisseurin Loris-Melikoff und Jean-Christophe Babin, CEO von Bvlgari, sowie mit Aurel Bacs, Senior Consultant von Phillips in Zusammenarbeit mit Bacs & Russo, sowie eine Reihe von Round Tables zu aktuellen Themen. wie die entmystifizierte Blockchain mit Gaetano Cavalieri, Präsident von Cibjo, der World Confederation of Jewellery, deren Mitgliedsverbände in mehr als 45 Ländern mehr als 7 Millionen Menschen umfassen, die im globalen Schmuck- und Edelsteinsektor tätig sind, die Erhöhung von Cpo (Certified Gebraucht, Uhrmacherei und Schmuck), Frauen in der Uhrmacherkunst und in der Sammelkunst. Vieles davon wird auf der Baselworld 2022 in großem Maßstab repliziert.

Michel Loris Melikoff
Michel Loris Melikoff







Diamanten und seltene Juwelen bei Christies Auktion in Genf




Sammlerdiamanten mit dem Follow-up der Sechs-Null-Bewertungen in der von Christie’s für den 12. Mai in Genf geplanten Auktion Magnificent Jewels. Es werden 144 Lose zum Verkauf angeboten, darunter ein prächtiger 15,23 Karat ausgefallener dunkelrosa Diamantring (Wert: 7-11 Millionen Schweizer Franken), der Alrosa Spectacle Diamant, D Internally Flawless Smaragdschliff 100,94 Karat (Wert 12-18 Millionen Schweizer Franken) , aber auch ein Anhänger mit einem herzförmigen D-Farbdiamanten von 53,53 Karat (geschätzte 2-3 Millionen), einem intern makellosen D-Diamantring im Smaragdschliff von 10,48 Karat Graff (600-800.000) und einer Birne von 141,22 Karat -förmiger, ausgefallener braun-gelber Diamant, eingefasst in eine außergewöhnliche Diamantkette (geschätzte 2,2-2,8 Millionen).

The Spectacle, diamante D-color, Internally Flawless, da 100,94 carati
The Spectacle, diamante D-color, Internally Flawless, da 100,94 carati

Unter anderem ein Smaragd- und Diamantarmband aus den 1950er Jahren und ein Paar Ohrringe mit zwei Diamanten im Brillantschliff von jeweils ca. 10 Karat (und ein Art-Deco-Armband mit Saphiren und Diamanten, alle von Cartier. Epoche ist ein Anhänger von Charlton & Co. Maison wurde 1909 in New York von John W. Charlton gegründet, der den französischen Schmuckdesigner Maurice Duvalet angestellt hatte. Von Van Cleef & Arpels hingegen sind die Ohrringe mit zwei ausgefallenen gelben Diamanten im Brillantschliff von 7.02 und 7.01 Karat, umgeben von einer Girlande aus farblosen Diamanten. Die Auktion am 12. Mai im Four Seasons Hotel des Bergues umfasst auch das Beauharnais-Saphirset und die Krone Mariens II. von Portugal, über die wir hier bereits gesprochen haben. 
Diamante rosa di 15,23 carati con diamanti ovali bianchi
Diamante rosa di 15,23 carati con diamanti ovali bianchi

Collana con diamante marrone-giallo di 141,22 carati e diamanti fancy
Collana con diamante marrone-giallo di 141,22 carati e diamanti fancy
Diamante taglio cuore di 53,53 carati
Diamante taglio cuore di 53,53 carati
Diamante taglio smeraldo di 10,48 carati di Graff
Diamante taglio smeraldo di 10,48 carati di Graff
Pendente con diamanti Belle Epoque di Charlton
Pendente con diamanti Belle Epoque di Charlton

Bracciale con diamanti e smeraldi di Cartier
Bracciale con diamanti e smeraldi di Cartier







Sotheby’s verkauft einen großen Kashmir-Saphir


x



Große, schöne und teure Juwelen und Edelsteine: Sotheby’s hat einen reichen Frühling für Sammler außergewöhnlicher Stücke geplant. Das Auktionshaus hat zum Beispiel Edelsteine ​​mit einem Gewicht von über 100 Karat zum Verkauf angeboten, eine psychologische Grenze, die die Aufmerksamkeit derer auf sich zieht, die Edelsteine ​​lieben oder in sie investieren.

Die Faszination für große Edelsteine ​​reicht Jahrhunderte zurück. Diese geheimnisumwitterten und legendären Steine ​​wurden von Herrschern geschätzt, aber auch für ihre mutmaßlichen magischen Kräfte geschätzt und manchmal sogar fürchtet, verflucht zu werden. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach diesen Edelsteinen aufgrund des zunehmenden Fachwissens des Marktes schnell und weit über den traditionellen Sammlerpool hinaus gewachsen. Diese neuen Käufer suchen nach verschiedenen Arten von Steinen, und dies spiegelt sich in der großen Vielfalt des Angebots dieser Saison wider, das von unmontierten Weltklasse-Diamanten und diamantgeführtem Schmuck bis hin zu Stücken mit edler Herkunft und signierten Juwelen, die farbenfrohe Edelsteine ​​heiraten, reicht die außergewöhnliche Handwerkskunst renommierter Häuser wie Cartier und Harry Winston.
Gary Schuler, Weltpräsident der Schmuckabteilung

Teil dieser kleinen Gruppe von Ausnahmen ist eine Brosche mit Saphiren und Diamanten aus den 1930er Jahren, mit dem größten Kaschmir-Saphir, der jemals versteigert wurde und am 11. Mai in Genf versteigert wird: Es handelt sich um ein ovales Juwel mit 55,19 Karat. zusammen mit einem weiteren kissenförmigen Kashmiri-Saphir mit einem Gewicht von 25,97 Karat. Das Juwel war Teil der Sammlung von Maureen Constance Guinness, Marquise of Dufferin und Ava (1907-1998). Die Schätzung liegt bei 2-3 Millionen Dollar.

Spilla con zaffiri e diamanti degli anni Trenta, con il più grande zaffiro del Kashmir mai apparso in un’asta e che sarà battuto a Ginevra il prossimo 11 maggio: è una gemma ovale da 55,19 carati, assieme a un altro zaffiro del Kashmir a forma di cuscino del peso di 25,97 carati
Spilla con zaffiri e diamanti degli anni Trenta, con il più grande zaffiro del Kashmir mai apparso in un’asta e che sarà battuto a Ginevra il prossimo 11 maggio: è una gemma ovale da 55,19 carati, assieme a un altro zaffiro del Kashmir a forma di cuscino del peso di 25,97 carati

Mit ihrer Bergbaugeschichte von nur wenigen Jahren Ende des 19. Jahrhunderts gehören Kaschmir-Saphire zu den seltensten farbigen Edelsteinen, die der Mensch kennt. Begehrt nach ihren einzigartigen Eigenschaften, einschließlich ihres unvergleichlichen, satten Kornblumenblau-Farbtons, ihrer weichen, samtigen Textur und der Tatsache, dass sie ihren Glanz in jedem Licht behalten, haben diese Edelsteine ​​im Laufe der Jahre einen fast legendären Status erlangt. Kaschmir-Saphire mit über 30 Karat sind sehr selten, daher ist das Erscheinen eines Edelsteins mit 55,19 Karat – dem größten, der jemals versteigert wurde – ein wichtiges Ereignis. Es stammt aus einer angesehenen Herkunft und ist eine atemberaubende Brosche neben einem anderen Kaschmir-Saphir. Es wird zweifellos großes Interesse bei Sammlern wecken.
Collana con diamanti e zaffiro
Collana con diamanti e zaffiro

Benoit Repellin, Leiter der Auktion von Sotheby’s Magnificent Jewels in Genf

Die Auktion Magnificent Jewels and Noble Jewels umfasst auch andere außergewöhnliche Saphire wie die Saphir- und Diamantkette, die einen abnehmbaren Anhänger mit einem kissenförmigen Ceylon-Saphir von 111,73 Karat und königsblauer Farbe trägt. Eine weitere Halskette mit Saphiren und Diamanten ist von Harry Winston signiert und stammt aus der Zeit um 1969. Das Juwel hat einen abnehmbaren Anhänger, der mit einem kissenförmigen Saphir von 126,43 Karat Ceylon-Ursprungs besetzt ist.

Collana con zaffiro di 111,73 carati di Ceylon
Collana con zaffiro di 111,73 carati di Ceylon

Ein weiteres Highlight der Auktion ist Harry Winstons Brosche / Anhänger-Kombination mit Smaragden und Diamanten, circa 1974, mit einem birnenförmigen Smaragd mit kolumbianischem Ursprung von 104,40 Karat. Ebenfalls zum Verkauf steht eine weitere Brosche / Anhänger mit Smaragden und Diamanten, besetzt mit einem 80,45 Karat großen Smaragd im Stufenschliff kolumbianischen Ursprungs. Zu den herausragenden Stücken zählen Diamanten wie der Ring mit einem quadratischen Diamanten im Smaragdschliff von 40,08 Karat, Farbe D, Flawless, Typ IIa und ein Diamantring aus der Noble-Kollektion, Harry Winston Set, mit einem Diamanten in Birnenform von 43,24 Karat , Farbe D, Klarheit VVS1, Diamant Typ IIa Est. Ebenfalls vom amerikanischen Juwelier eine Diamantkette, um 1973, mit acht birnenförmigen Diamanten mit einem Gewicht zwischen 3,77 und 20, 72 Karat, insgesamt 280 Karat.
Spilla/pendente con smeraldi e diamanti, incastonato con uno smeraldo tagliato a gradini da 80,45 carati di origine colombiana
Spilla/pendente con smeraldi e diamanti, incastonato con uno smeraldo tagliato a gradini da 80,45 carati di origine colombiana

Spilla/pendente con smeraldi e diamanti di Harry Winston, circa 1974, con uno smeraldo a forma di pera da 104,40 carati di origine colombiana
Spilla/pendente con smeraldi e diamanti di Harry Winston, circa 1974, con uno smeraldo a forma di pera da 104,40 carati di origine colombiana

Harry Winston, collana di diamanti, circa 1973, con otto diamanti a forma di pera di peso compreso tra 3,77 e 20,72 carati, per un totale di 280 carati.
Harry Winston, collana di diamanti, circa 1973, con otto diamanti a forma di pera di peso compreso tra 3,77 e 20,72 carati, per un totale di 280 carati.







Die Eleganz von Nadia Morgenthaler

/




Sie arbeitete für Chopard, unterrichtete an der Ecole d’Art Appliquée in Genf, leitete das Hochschmuckatelier Arts Fusion, aber vor allem Nadia Morgenthaler hat mit ihrem Maison einen besonderen Platz in der Welt des Schmucks erobert. Die frische Luft des Genfersees inspirierte den Designer zum Vergnügen, Metall zu sticken, und anstelle von Tautropfen erschienen kleine Perlen auf Nadia Morgenthalers Juwelen, wie kostbare Tropfen, Punktringe, Ohrringe und Anhänger. Jetzt sind ihre Juwelen auch auf dem Net-à-Porter-Marktplatz gelandet. Sieben Stücke fassen den kreativen Weg des Schweizer Designers zusammen.

Anello in oro rosso 18 carati e argento sterling brunito, con spinello blu-viola
Anello in oro rosso 18 carati e argento sterling brunito, con spinello blu-viola

Ihr Stil ist nicht nachahmbar: Nadia Morgenthaler kam 2013 dort an, nachdem sie 25 Jahre in den Genfer Schmuckwerkstätten verbracht hatte. Ihre Kollektionen sind eine Synthese zwischen einem etwas viktorianischen Stil und einem kleinen Luxus der Maharadschas. Aber sie gehen nie in übermäßig auffälligen Schmuck über. Sie sind jedoch sorgfältig verarbeitet und haben vor allem die ästhetische Leichtigkeit, die sie raffiniert und sofort begehrenswert macht.
Spilla in oro rosso 18 carati, argento annerito, spinelli rosa e diamanti
Spilla in oro rosso 18 carati, argento annerito, spinelli rosa e diamanti

Nadia Morgenthaler, orecchini in oro rosso 18 carati, argento annerito, spinelli rosa e diamanti
Nadia Morgenthaler, orecchini in oro rosso 18 carati, argento annerito, spinelli rosa e diamanti
Orecchini in oro rosso 18 carati, argento annerito, spinelli rosa e diamanti
Orecchini in oro rosso 18 carati, argento annerito, spinelli rosa e diamanti
Orecchini a clip in oro bianco rodiato 18 carati, perle, diamanti
Orecchini a clip in oro bianco rodiato 18 carati, perle, diamanti
Bracciale in oro bianco annerito 18 carati, perle, diamanti
Bracciale in oro bianco annerito 18 carati, perle, diamanti

Anello in oro rosso e bianco 18 carati e argento sterling brunito, con spinello rosa
Anello in oro rosso e bianco 18 carati e argento sterling brunito, con spinello rosa







Blaue Blutjuwelen bei Sotheby’s Auktion

/




Ein Sprung in die Geschichte durch Juwelen. Dies ist auch die Auktion von Sotheby’s Magnificent Jewels und Noble Jewels, die am Mittwoch, den 11. November in Genf stattfinden soll. Neben zahlreichen Vintage-Juwelen und großartigen Maison wie Van Cleef & Arpels und Cartier oder Blugari bietet das Auktionshaus auch eine Reihe von Stücken zum Verkauf an, die einen faszinierenden Ursprung haben.

Paure con diamanti e smeraldi, circa 1770
Paure con diamanti e smeraldi, circa 1770

Zum Beispiel das Smaragd- und Diamanten-Set von Manuel de Guirior y Portal, 1. Marquis de Guirior, Generalleutnant der Royal Navy, Vizekönig von New Granada und Peru, der am 21. in Aoiz im alten Königreich Navarra geboren wurde März 1708. Seine Eltern stammten aus einer berühmten Navarrese-Familie und waren Don Carlos de Guirior Erdozain und María Josefa del Portal. Eine Halskette aus dem 18. Jahrhundert mit Diamanten und Smaragden ist kein Juwel, das man jeden Tag sieht.
Orecchini di diamanti attribuiti a Cartier, provenienti dalla collezione di Sarah Baillie-Hamilton
Orecchini di diamanti attribuiti a Cartier, provenienti dalla collezione di Sarah Baillie-Hamilton

Um das Angebot an Juwelen edlen Ursprungs zu unterstreichen, ist auch ein schönes Paar Naturperlen in einem Paar funkelnder Diamantohrringe enthalten, die Cartier aus der Sammlung von Sarah Baillie-Hamilton, geb. Sarah Cook (1903-1995), zugeschrieben werden. 1903 in Montreal geboren, lernte sie George, den Earl of Haddington, kennen, als sie als Adjutantin des Generalgouverneurs von Kanada arbeitete. Oder eine Cartier-Halskette, die Teil der Sammlung von Henriette Hélène war, sagen Elly, Porgès, Marquise de la Ferté-Meun (1878-1946), verheiratet mit Eugène, Marquis de la Ferté-Meun (1870-1946), Tochter von Jules Porgès (1839-1921) und Anna Wodiamer.
Demi parure di diamanti Anni 50 firmata Mauboussin
Demi parure di diamanti Anni 50 firmata Mauboussin

Die Auktion zeigt auch eine große Darstellung von Art-Deco-Schmuck, der vom Maison Mauboussin signiert wurde, das 1827 von M. Rocher inmitten der politischen Instabilität Frankreichs und kolonialer Eroberungen gegründet wurde. Im Jahr 1878 erhielt Jean-Baptist Noury, der Nachfolger von M. Rocher, eine Medaille für seine Arbeit auf der Exposition Universelle de Paris, die den guten Ruf des Unternehmens begründete. Unter der Leitung von George Mauboussin ist die Zwischenkriegszeit von Exotik geprägt, die sich in der Auswahl und Qualität von Mauboussins Edelsteinen widerspiegelt: Jade aus dem Osten, Perlen und Korallen aus dem Nahen Osten. Federico Graglia
Collana con diamanti, circa 1925, di Henriette Hélène, dite Elly, Porgès, marchesa de la Ferté-Meun
Collana con diamanti, circa 1925, di Henriette Hélène, dite Elly, Porgès, marchesa de la Ferté-Meun

Collana con zaffiri rosa,  ametiste, peridoti e diamanti di Bulgari
Collana con zaffiri rosa, ametiste, peridoti e diamanti di Bulgari

Harry Winston, collana con diamanti fancy
Harry Winston, collana con diamanti fancy
Collana con diamanti, circa 1925, di Henriette Hélène, dite Elly, Porgès, marchesa de la Ferté-Meun
Collana con diamanti, circa 1925, di Henriette Hélène, dite Elly, Porgès, marchesa de la Ferté-Meun
Spilla in diamanti di Van Cleef & Arpels, circa 1940
Spilla in diamanti di Van Cleef & Arpels, circa 1940
Anelo con diamante taglio cuscino di 18,03 carati
Anelo con diamante taglio cuscino di 18,03 carati

Parure con zaffiri e diamanti anni Sessanta
Parure con zaffiri e diamanti anni Sessanta
Collana con zaffiri rosa,  ametiste, peridoti e diamanti di Bulgari
Collana con zaffiri rosa, ametiste, peridoti e diamanti di Bulgari







Diamanten und Superjuwelen bei Christie’s in Genf




Angst mit Luxus austreiben. Oder besser bei der Auktion Magnificent Jewels mit Christie’s im Four Season Hotel des Bergues in Genf am 10. November. Live-Auktionen sind zurück, mit der physischen Anwesenheit von Teilnehmern und Auktionatoren. Diese Auktion umfasst zum Beispiel eine Auswahl historischer und moderner Juwelen aus allen Epochen sowie Stücke, die von den bekanntesten Schmuckhäusern wie Boivin, Boucheron, Cartier, JAR, Van Cleef & Arpels und vielen anderen signiert wurden.

Orecchini con diamanti blu, rosa e bianchi
Orecchini con diamanti blu, rosa e bianchi

Das oberste Los besteht aus einem Paar farbiger und farbloser Diamantohrringe. Das Juwel kombiniert zwei dunkelrosa Diamanten im Marquise-Schliff und zwei ausgefallene blau-graue Diamanten im Birnenschliff von ungefähr 2 Karat und schließlich zwei weitere farblose Diamanten, die als D-makelloser Birnenschliff vom Typ IIa mit 10,06 und 10,03 Karat klassifiziert sind. Die Ohrringe aus Platin und Weißgold werden auf 2,7 bis 3,8 Millionen US-Dollar geschätzt.

Anello con rubino ottagonale di 13,01 carati e diamanti di Jar
Anello con rubino ottagonale di 13,01 carati e diamanti di Jar

Im Katalog befindet sich auch eine Art Déco-Uhr von Van Cleef & Arpels, eine Brosche mit einem gigantischen Fancy Yellow-Diamanten von Graff von 107,46 Karat, ein Armband aus Saphir und Diamant mit acht Kaschmir-Steinen (die seltensten) für ein Gesamtgewicht von 43,95 Karat . Neben sammelbaren Edelsteinen, darunter ein seltener Fancy Deep Blue-Diamant mit 3,96 Karat und ein hervorragender Fancy Vivid Yellow-Diamant mit 28,88 Karat, gibt es spezielle Stücke wie einen birmanischen Rubinring aus JAR mit 13,01 Karat.

Ciondolo con zaffiro da 35,42 carati di Harry Winston
Ciondolo con zaffiro da 35,42 carati di Harry Winston

Ein Teil des angebotenen Schmucks betrifft auch die Sammlung von über 60 Stücken des 2019 verschwundenen Mireille Levy-Nachlasses, darunter Schmuckstücke von Van Cleef & Arpels, einen Saphiranhänger mit 35,42 Karat von Harry Winston und eine exklusive Auswahl von 1970er Jahre Schmuck von Boucheron und David Webb. Federico Graglia

Spilla con diamante fancy yellow di 107,46 carati di graff
Spilla con diamante fancy yellow di 107,46 carati di Graff
Anello con diamante ovale di 22,11 carati in platino e oro di Graff
Anello con diamante ovale di 22,11 carati in platino e oro di Graff
Collana di Bulgari con smeraldi colombiani e diamanti
Collana di Bulgari con smeraldi colombiani e diamanti
Anello con diamante blu di 3,96 carati
Anello con diamante blu di 3,96 carati







1 2 3