news — Dezember 3, 2017 at 4:00 am

Der Platinring mit drei Gerüchen




Ein norwegischer artist und ein deutscher Designer-Designer haben einen Ring entworfen, der drei Düfte ausstrahlt ♦ ︎
Was kann der Duft eines Juwels sein? Jetzt kann es zumindest in einem Fall festgestellt werden. Die Idee stammt von der norwegischen Künstlerin Sissel Tolaas, die gemeinsam mit Designer und Goldschmied Georg Hornemann ein einzigartiges Stück als Meditation über die Geruchswelt geschaffen hat. Die Gerüche sind nicht nur angenehme oder unangenehme Empfindungen, sondern sie beeinflussen das Leben der Menschen und beeinflussen ihr Verhalten. Georg Hornemann hat verschiedene Arten von Geruchsbehältern untersucht. Und er dachte daran, ein Juwel nachzubilden, das von den Giftringen inspiriert war, die in der Renaissance von Adligen benutzt wurden. Gleichzeitig hat Sissel Tolaas, eine Künstlerin, die seit Jahren mit Gerüchen arbeitet, drei Düfte entworfen, die besondere Ziele haben: Attraktion, Ablenkung oder Aufmerksamkeit.
Durch einen Drehmechanismus im Inneren des Schmuckstücks kann die Intensität jedes Geruchs gesteuert werden. Ein Mechanismus ermöglicht das Aufladen des Rings. Aber es ist kein Spielzeug: Der Ring besteht komplett aus Platin und ist nur in sechs Exemplaren erhältlich. Der Preis beträgt 18.000 Euro. Federico Graglia



Il disegno dell'anello di platino
Il disegno dell’anello di platino
L'anello di Sissel Tolaas e Georg Hornemann
L’anello di Sissel Tolaas e Georg Hornemann

Sissel Tolas nel suo laboratorio
Sissel Tolas nel suo laboratorio







Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.