asta, news — März 7, 2020 at 4:30 am

Cartier Panthers in Wien für das Dorotheum





Für einen Tag wird die Marke Cartier in Wien mehr glänzen als in Paris. Tatsächlich plant das Auktionshaus Dorotheum für den 29. April mehr als 20 ausgewählte Stücke des französischen Maison sowie Tiffany-, Pomellato- und Diamantschmuckstücke.

Diadema di Cartier Londra, tempestato da 70 carati di acquemarine
Diadema di Cartier Londra, tempestato da 70 carati di acquemarine

Zu den wichtigsten Stücken der Auktion gehört ein Cartier London-Diadem mit 70 Karat Aquamarinen, das als Top-Los der Auktion gilt. Das Diadem stammt aus den 1930er Jahren und ist daher eine klassische Kreation der Art-Deco-Zeit, da die Aquamarine zu dieser Zeit sehr beliebt waren. Die Tiara kann auch als Halskette getragen werden. Die Schätzung für dieses hochwertige Juwel liegt zwischen 34.000 und 70.000 Euro.
Collier Cartier Panthère, in oro bianco 750, brillanti di ca. 3,90 carati totali, uno smeraldo, onice, smalto
Collier Cartier Panthère, in oro bianco 750, brillanti di ca. 3,90 carati totali, uno smeraldo, onice, smalto

Always Cartier ist mit der Panthère-Serie vertreten, dem Tiersymbol des französischen Juweliers. Sammler aus aller Welt schätzen dieses Design. Schauspielerinnen, Herzoginnen und Prinzessinnen waren vom Panther-Motiv fasziniert. Auf einer Auktion werden daher viele Stücke dieser Serie angeboten: Anhänger, Halsketten, Ohrhänger und Armbänder, alle mit dem unverwechselbaren Panther. Die Schätzungen beginnen bei 6.500 € für ein Armband und bis zu 30.000 € für eine Halskette. Die vorgeschlagenen Schätzungen wurden in den letzten Dorotheum-Auktionen häufig übertroffen.
Collier Panthèere di Cartier in oro e onice
Collier Panthèere di Cartier in oro e onice

Erwähnenswert ist die Geschichte des Cartier-Panthers.
Der erste Auftritt des Cartier-Panthers erfolgt ab 1914 auf einem Werbeplakat des französischen Malers und Illustrators George Barbier. Kurz darauf begann Jeanne Toussaint, die Direktorin der Abteilung für Taschen und Accessoires und 1933 künstlerische Leiterin des Schmucksektors des Pariser Hauses, die Panther-Ära. Die Kreationen mit dem edlen Raubtier symbolisierten Selbstbewusstsein, Eleganz und Unabhängigkeit, Gründe, warum Jeanne Toussaint sich als Coco Chanel der Schmuckkunst identifizieren konnte. Sie selbst, Jeanne Toussaint, wurde von Luis Cartier mit dem Namen „Panther“ bezeichnet. Jeanne arbeitete bis 1970 für den französischen Juwelier und ihr Panther ist eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für die neuen Cartier-Kollektionen.
Orecchini pendenti Cartier Panthère, oro bianco 750, brillanti di ca. 1,90 carati totali, smeraldi, onice, smalto
Orecchini pendenti Cartier Panthère, oro bianco 750, brillanti di ca. 1,90 carati totali, smeraldi, onice, smalto

Orecchini pendenti Cartier Panthère, oro bianco 750, brillanti di ca. 0,80 carati totali, onice, tsavoriti, smalto
Orecchini pendenti Cartier Panthère, oro bianco 750, brillanti di ca. 0,80 carati totali, onice, tsavoriti, smalto







Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.